wissenswertes zur Stadt Gefell
 
 
Die Stadt Gefell liegt in Ostthüringen im Saale-Orla-Kreis, im Thüringer Vogtland.
Seit dem 1. Januar 1997 ist Gefell eine Einheitsgemeinde, zu der die Ortsteile Frössen, Dobareuth, Blintendorf,
Göttengrün, Langgrün, Gebersreuth, Mödlareuth, Straßenreuth Haidefeld gehören.
Zur Zeit leben in dieser Einheitsgemeinde rund 3030 Einwohner. Der Bürgermeister ist Herr Marcel Zapf.
 
In den letzten Jahren entstanden in Gefell zwei neue Wohngebiete mit ca.30 neuen Eigenheimen.
Außerdem wurde in Gefell-Nord ein Gewerbegebiet erschlossen, für das eine Anbindung an die B2 und an die A 9 besteht.
Durch die Ansiedlung von Industriebetrieben würden sich dadurch Chancen auf neue Arbeitsplätze, für Gefell und Umgebung, ergeben.
 
Wichtige Gebäude und Einrichtungen der Stadt sind: Das Rathaus, die Grundschule, die Kindertagesstätte,
das Feuerwehrhaus mit Rettungswache, eine Apotheke, eine neue Turnhalle inkl. Mehrzweckhalle, das Michaelisstift,
das Freibad inkl. Terrassencafe und Gaststätte sowie „Reiner`s Bierstube“ inkl. Kegelbahn.
Das Freibad und die Kegelbahn wurden zum großen Teil durch Eigenleistung der Einwohner selbst errichtet.
 
Für die medizinische Betreuung der Bevölkerung sorgen zwei Allgemeinmediziner, zwei Zahnärzte,
eine Gynäkologin und ein Heilpraktiker.
 
Die größte Firma in Gefell ist die Microtech Gefell GmbH, die durch Produktionen rund um`s Mikrofon bundesweit Anerkennung erlangt hat.
 
Daneben gibt es viele kleinere private Handwerksbetriebe und die Tankstelle.
 
In unserer Stadt gibt es auch zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten und Dienstleistungen.
 
Zu ihnen gehören: Lidl-Markt, Schlecker-Drogeriemarkt, zwei Elektro- und Elektronikfachgeschäfte, ein Ofenbaugeschäft,
eine Quelleagentur, Gardinen- und Geschenkboutique, das „Einkaufsstübchen “, ein Asia-Shop, ein Uhren- und Schmuckgeschäft,
einen Schreibwarenladen, zwei Bäckereien inkl. Konditorei, zwei Fleischereien, ein Gemüse- und Fischgeschäft,
eine Gärtnerei und ein Blumenladen, sowie zwei Frisörsalons.
 
An historischen Sehenswürdigkeiten gibt es in Gefell den Brunnen am Markt mit der denkmalgeschützten Eiche,
die beide über 100 Jahre alt sind, das Gartenhaus aus der Goethezeit in der Bergstraße, die Apotheke und die „Tanzlindengruppe“
im Garten des Herrn Werner Rauh, der Stadtarchivar und Ehrenbürger der Stadt Gefell ist.
Von ihm erschienen zwei Heimatbücher über die Geschichte der Stadt, die im Rathaus käuflich erworben werden können.
 
Höhepunkte der Stadt sind das jährlich stattfindende Stadt- und Rosenfest mit einem Festumzug, an dem sich sämtliche Vereine,
Privatfirmen und Einrichtungen, wie Kita und Schule beteiligen, das Kinderfest, dessen Veranstalter die Kindertagesstätte ist
und das Sportfest bei dem die Sportvereine die Gastgeber sind. Auch das Traktorentreffen, das noch nicht sehr lange zu den
jährlichen Feierlichkeiten gehört, hat sich als ein großer Anziehungspunkt vieler Leute aus nah und fern erwiesen.